Kiezspaziergang: Dérive yourself – Situationistische Selbstversuche in der Stadt

Kiezspaziergang: Dérive yourself – Situationistische Selbstversuche in der Stadt

Samstag 27.06.2015

  • Ort: U-Bahn-Station „Rathaus Schöneberg“ (U4)
  • Uhrzeit: 13.00 Uhr
  • Verantwortlicher: NaturFreunde Berlin


Arbeit, Freizeit, Reize und Gefühle. Sie alle verlaufen in den Bahnen der gebauten und immateriellen Umwelt der Städte. Die Architektur, Infrastruktur und Ordnungspolitik übersetzen dabei die gesellschaftlichen Vorstellungen in Imperative der Lebenshaltung: Hier wird gearbeitet, dort eingekauft, da draußen geschlafen! Die Situationistische Internationale (SI) hat genau dies in den 1950/60ern analysiert und kritisiert. Dabei ersuchten deren Mitglieder mit dem Dérive eine Praktik der anderen Raumwahrnehmung und Raumbenutzung. Und zwar einer, die sich nicht entlang der Grenzen klar abgesteckter, funktionalistischer Territorien bewegt, diese im Umherschweifen, zu überwinden sucht und damit die Vorstellungskraft anderer Verhältnisse beflügeln sollte. Das gezielte Vermischen, Durcheinanderbringen und Verweigern der Regeln und Nutzungsbedingungen des Stadtraums erlaubt(e) ihre kreative Aneignung und verstand sich als gezielte Kritik an der Starrheit und Monotonie des damals real existierenden Kapitalismus.

Heute, ein halbes Jahrhundert später, haben sich diese Bedingungen signifikant verändert. Es ist schwierig geworden zu erkennen, ob hier gejobbt, relaxt, gebastelt oder konsumiert wird, ob diese Fabrikhalle ein Loft oder ein Co-Workingspace ist. Wir fragen uns, wie das Dérive als Praxis dennoch geeignet ist, um sich im Widerspruch mit der urbanen kapitalistischen Umwelt zu bewegen, wenn doch nun eh alles möglich ist. Wir müssen es probieren. Die Bedienungsanleitung schreiben wir selbst, im Experiment: Dérive youself! Vergesst die Trampelpfade und trampelt mit uns auf den Versprechungen der Leistungsspaßgesellschaft.

Dafür treffen wir uns am 27.06.2015 um 13 Uhr auf der Brücke der U-Bahn-Station „Rathaus Schöneberg“ (U4). Später schwärmen wir dann in kleinen Gruppen (2-5 Personen) aus und erkunden, uns allen Sinnen und Begierden hingebend, den Strand unter dem Asphalt der Stadt. Bis 19 Uhr möchten wir uns wieder gefunden haben und an eigenen Erfahrungen und der anderer reicher sein.

In Kooperation mit den Kritischen Geographen Berlin

Kosten 2,50 €, NaturFreunde frei

Datum: 27.6.2015
Treffpunkt: U-Bahn-Station „Rathaus Schöneberg“ (U4)
Zeit: 13.00 Uhr
Dauer: Ca. 6 Stunden

Ansprechpersonen: Manuel Varga, Katja Thiele, Lukas Schliephake & Martin Schinagl

FG Kuba: Aktuelles aus und über Kuba

kuba cuba

Aktuelles aus und über Kuba
http://www.fgbrdkuba.de/

Veranstaltungen:
Cuba-USA: Wann fällt endlich die Blockade?
Samstag, 27. Juni, 15:00 Uhr
Mehringhof, Gneisenaustr. 2a, 10969 Berlin

Über die Chancen und Risiken der Entwicklungen in Cuba, den Internationalismus des Landes und weitere Fragen diskutieren wir mit Rene Juan Mujica Cantelar, Botschafter der Republik Cuba in Berlin.
mehr:  http://www.fgbrdkuba.de/termine/kalender.php#cuba-usa-blockade

Beginn einer neuen Ära
Samstag, 27. Juni, 18:00 Uhr
Junge Welt – Ladengalerie, Torstr. 6, 10119 Berlin

Die Normalisierung der diplomatischen Beziehungen zwischen Kuba und den USA.
Gesprächsrunde mit Heinz Langer (DDR-Botschafter in Kuba a.D.) und Volker Hermsdorf (Journalist und jW-Autor)
mehr:  http://www.fgbrdkuba.de/termine/kalender.php#neue-aera

Die Kraft der Schwachen
Filmvorführung und Diskussion mit Tobias Kriele
Samstag, 27. Juni, 18:30 Uhr
Dorfschänke, Am Künstlerhaus 33, 76133 Karlsruhe

Jorgito aus Camagüey kommt mit einer schweren Körperbehinderung zur Welt und erfährt von Geburt an die Unterstützung des kubanischen Bildungs- und Gesundheitssystems – mit bemerkenswerten Resultaten.
mehr:  http://www.fgbrdkuba.de/termine/flyer/2014-die-kraft-der-schwachen.php

Neues aus Cuba
Samstag, 2. Juli, 19:30 Uhr
Waldheim Gaisburg, Obere Neue Halde 1, 70186 Stuttgart

Bericht von einer vierwöchigen Kubareise im Juni 2015 mit Bildern.
Veranstalter:  http://www.fgbrdkuba.de/stuttgart/index.html

Kuba auf dem Methfesselfest
3.-5. Juli
Else-Rauch-Platz, 20255 Hamburg

Cuba Sí Getränke- und Infostand + Tombola: Hauptpreis ist eine dreiwöchige Brigade-Reise + Kuba und die USA + Mas que nada: Heiße Rhythmen mit Salsa, ChaCha, Cumbia und Mambo.
mehr:  http://www.fgbrdkuba.de/termine/kalender.php#methfesselfest

Fiesta de Solidaridad
Samstag, 25. Juli, 14:00-22:00 Uhr
Parkaue Lichtenberg, 10367 Berlin

Kubaparty mit heißer Musik, linken talks, revolutionärem rum und großer Tombola. Heuptpreis ist ein flug nach Kuba.
mehr:  http://www.fgbrdkuba.de/termine/kalender.php#fiesta-de-solidaridad

Fiesta Moncada
Samstag, 25. Juli, ab 17:00 Uhr
Villa Leon, Philipp-Körber-Weg 1, 90439 Nürnberg
Wir feiern den Sieg der cubanischen Revolution und lassen uns von Cuba inspirieren. Es gibt Gegrilltes, Vegetarisches und Musikalisches – natürlich auch Alkoholisches und Solidarisches zu cuba und Lateinamerika.
mehr:  http://www.fgbrdkuba.de/termine/kalender.php#fiesta-moncada-nuernberg

Fiesta Moncada
Samstag, 1. August, 15:00-22:00 Uhr
Kulturzentrum, Wichern-Haus, Stollenstr. 36, 44145 Dortmund

Live-Musik mit Edisnay y su Grupo, Vaiven Cubano, Habana Open + Cocktailbar, Cubanische Küche, Zigarren, bildermarkt, Infos rund um Cuba.
mehr:  http://www.fgbrdkuba.de/termine/kalender.php#fiesta-moncada

weitere Veranstaltungen:
mehr:
http://www.fgbrdkuba.de/termine/kalender.php

Cuba kompakt:
neu erschienen:
Panama 2015 – Geschichten am Rande + Havanna, Hauptdarsteller der internationalen Tourismusmesse + Bienale verwandelt Havanna in eine große Galerie + Stimmen zu den Kommunalwahlen.
Cuba kompakt – Juni 2015: http://www.fgbrdkuba.de/ck/ck2015-06.pdf
alle Ausgaben: http://www.fgbrdkuba.de/ck/cuba-kompakt.php

Dossier:
EU-CELAC-GIPFEL 2015
Beiträge zum EU-CELAC-Gipfel und dem parallelen Gipfel der Völker in Brüssel.
mehr: http://www.fgbrdkuba.de/infos/eu-celac-gipfel-2015.php

Presse:
Aktuelle Nachrichten aus und über Kuba:
WiFi in 22 kubanischen Städten + Für eine Zukunft der Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit + Dank für Kubas Beitrag im Kampf gegen Ebola + Kuba plant Abschluss der Unternehmensreform + Kubanische Ärztebrigade beendet Einsatz in Chile + Chancen und Möglichkeiten beeinträchtiger Menschen …
mehr: http://www.fgbrdkuba.de/presse/index.php

Mitglied werden:
Film- & Buchprämienpaket 2015 für neue Mitglieder:
Coupon:
http://www.fgbrdkuba.de/fg/download/mitgliederwerbung-buchpaemie-a4.pdf
Flyer: http://www.fgbrdkuba.de/fg/download/mitgliederwerbung-buchpaemie-a5.pdf

Politik konkret: Querfrontstrategien, Verschwörungstheorien, Esoterik und Völkisches der politischen Rechten

naturfreunde haende
Donnerstag 25.06.2015
Ort: NaturFreunde Berlin, Paretzer Str. 7, 10713 Berlin
Uhrzeit: 19.00 Uhr
Verantwortlicher: NaturFreunde Berlin

In vielen gesellschaftlichen Diskursen sind die Themenansätze aus den Verschwörungstheorien der Neuen Rechten zu finden. In der rechten Esoterik, dem “Heimatschutz” als rechter Ausleger der Umweltdebatte und in vielen völkischen Ansätzen haben diese Ansätze bis in fortschrittliche gesellschaftliche Strömungen und Bewegungen Einzug gefunden.

Der Vortrag wird sich mit den neurechten Tendenzen in der Umwelt- und Friedensbewegung beschäftigen, wird auf die Entstehung dieser ideologischen Strömungen eingehen und thematische Anknüpfungsversuche der neurechten Strömungen aufzeigen. Am Beispiel rechter Umweltgruppen, den sog. “Montagsmahnwachen” und dem Einfluss von Theoretikern der “Konservativen Revolution” auf die heutigen Debatten, werden aktuelle Beispiele für diese Strategien herausgearbeitet.

Dabei werden die heutigen Strategien der Neuen Rechten, ihre Akteure und historischen Kontinuitäten aufgezeigt.

Referat: Uwe Hiksch, Bundesvorstand NaturFreunde Deutschlands